2. Norddeutsches Elektro-Trial-Event

Auf zwei Rädern über Stock und Stein

2. Norddeutsches Elektro-Trial-Event beim MSC Wörpetal

Die erhobene Faust ohne gezeigte Finger macht es deutlich: Bisher noch fehlerfrei und deshalb ohne Strafpunkte!

Am 19. April 2020 veranstaltet der „Motorsportclub Wörpetal e.V. im ADAC Weser Ems“ auf seinem Vereinsgelände im Steinfelder Holz das    „2. Norddeutsches Elektro-Trial-Event“. Diese Veranstaltung richtete sich an Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren, die ein eigenes Elektro-Trial-Motorrad besitzen. Dabei ist es egal, ob es sich bei den jungen Sportlern um Neulinge, Fortgeschrittene, Spezialisten oder bereits Experten handelt. Von erfahrenen Trial-Fahrern gibt es hilfreiche Tipps für die teilnehmenden Jungen und Mädchen und der Nachwuchs lernt zum Beispiel die Sportgeräte noch besser zu handhaben.

Der gelbe Punkt auf dem Schild am Lenker weist darauf hin, dass dieser junge Sportler zu den fortgeschrittenen Fahrern gehörte.

Diese spektakuläre Sportart ist „…Geschicklichkeitsfahren über Stock und Stein, bei dem man die Füße nicht auf die Erde setzen darf. Es kommt also nicht auf die Geschwindigkeit an, es ist auch kein Kampf Mann gegen Mann, sondern der Versuch, schwierige Geländepassagen mit dem Motorrad fehlerfrei zu bewältigen. Und so ist Trial die beste Vorschule zur Beherrschung des Zweirades überhaupt. Trial ist die ideale Sportart, um Kindern und Jugendlichen einen spielerischen und lustvollen Umgang mit einem Zweirad zu ermöglichen und gleichzeitig einen verkehrserzieherischen Einfluss auszuüben. Trial spricht darüber hinaus das technische Interesse nicht nur Jugendlicher an und bringt Lernprozesse in Gang.“

Bei dem Elektro-Trial-Event im April sind fünf Sektionen zu durchfahren. Zuvor werden die Aktiven in vier Leistungsgruppen eingeteilt, welche jeweils unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen haben.     

Seitdem wir Elektro-Trial anbieten, gibt es einen stärkeren Zulauf im Nachwuchsbereich. Die Elektro-Motorräder sind in ihrer Leistung regelbar und machen keinen Lärm, was zuvor manche Kinder verängstigt hatte. Außerdem ist die Gefahr geringer, sich eventuell an heiß gewordenen Fahrzeugteilen zu verbrennen“.  Interessierten können es einfach mal selber auszuprobieren. Dafür sind im MSC Wörpetal einige Maschinen auch für den Nachwuchs vorhanden. Kontaktdaten und weitere Informationen über den Sport auf der Internetseite des Vereins (www.woerpetal.de).

Hier findet es statt